Sie sind hier: Angebote / Jugendsozialarbeit an Schulen

Jetzt spenden

Helfen Sie uns zu helfen. Weitere Informationen

Jugendsozialarbeit

an der Mittelschule Altenkunstadt

Neue Schule 1
96264 Altenkunstadt

Victoria Kronhardt

Tel.: 09572 / 38 60 201

jas.altenkunstadt.brk@go...


Katharina Harenberg

Tel.: 09572 / 38 60 205

jas.aku.brk@gmail.com

 

 

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Ist eine besonders intensive Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule. Sie soll sozial benachteiligte junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen und fördern. Auch bei schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen sollen dadurch die Chancen junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebensgestaltung verbessert werden.

Das Programm Jugendsozialarbeit an Schulen wir aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

 

An wen richtet sich JaS

Die JaS wendet sich an junge Menschen

  • die Verhaltensauffälligkeiten zeigen, z.B. vermehrtes Fernbleiben von der Schule,
  • die wegen ihrer individuellen oder sozialen Schwierigkeiten voraussichtlich keine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle finden,
  • aus Zuwandererfamilien, deren Integration erschwert ist,
  • mit erhöhtem Aggressionspotential und Gewaltbereitschaft,
  • mit Drogenproblemen,
  • mit Versagens- oder Schulängsten,
  • mit mangelndem Selbstwertgefühl.

Im Rahmen der Einzelfallhilfe können individuelle Probleme erkannt und gemeinsam mit Eltern, Lehrern und anderen Fachstellen an deren Lösung gearbeitet werden. Daneben organisiert die Jugendsozialarbeit an Schulen Präventationsangebote für Schulklassen (Drogen- und Gewaltprävention, o.ä.) und bietet bei Bedarf soziale Gruppenarbeit an.

JaS ist

  • vertraulich - die pädagogischen Fachkräfte sind an die Schweigepflicht gebunden.
  • unparteiisch - JaS will Lösungen finden, die jeden miteinbeziehen.
  • kostenlos.
  • freiwillig - jeder kann, keiner muss.